Redaktionelle Nachrichten "Direction Journey 270 °"

Die Präsentation von Dehghans Buch "Reise in die Richtung 270 °"

Iranisches Kulturinstitut in Rom in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Institut für den Nahen und Fernen Osten (ISMEO) organisiert das Treffen für die Präsentation des Buches von Ahmad Dehghan mit dem Titel "Fahrt in die 270-RichtungDie Veranstaltung findet am 20. November um 17:00 Uhr im Spinelli-Raum im ISMEO-Hauptquartier in Rom im Palazzo Baleani statt (Corso Vittorio Emanuele II, 244).

Referenten:

Akbar Gholi, Direktor des Kulturinstituts des Iran in Rom

Michele Marelli

Franco Recanatesi

Leila Karami

Moderator

Antonello Sacchetti

In Anwesenheit des Autors Ahmad Dehghan

Iran. In einem kalten Winter an der Wende von 1986 und 1987 - dem siebten eines zermürbenden und blutigen Konflikts mit dem Nachbarland Irak, der von Saddām Husseyn regiert wird - führt der jugendliche Nāser eine friedliche Existenz, die zwischen Studium und Familie aufgeteilt ist. Trotz seines zarten Alters ist Nāser ein erfahrener Experte. Nur ein paar Monate sind vergangen, seitdem Nāser dem Konflikt den Rücken gekehrt hat, als er an der Front verwundet wurde. Eines Tages erhält der junge Mann jedoch ein Telegramm der alten Kameraden. An vorderster Front scheint etwas Großes unmittelbar bevorzustehen. Gequält von der Erinnerung an die letzte Operation und begierig darauf, seine früheren Gefährten zu sehen, verlässt Nāser noch einmal die Bücher und die Familie, um nach vorne zu gehen.

Erfahrungen aus erster Hand mit dem größten Konflikt im Nahen Osten, dem Iran-Irak-Krieg von 1980-1988: "Ungefähr 680.000 Tote und Vermisste, 1.820.000 Verwundete und Behinderte, 115.000 Kriegsgefangene und Gesamtkosten von ungefähr 1.100 Milliarden Dollar "; eine Wunde, die das iranische Volk nicht vergessen hat.

Ahmad Dehqān wurde 1966 in Karaj geboren. In den frühen 80er Jahren nahm er nach der irakischen Invasion und dem Ausbruch des Iran-Irak-Krieges (1980-1988) als Freiwilliger an zahlreichen Operationen an der Front teil. Am Ende des Konflikts schloss er sein Studium der Anthropologie ab. 1996 erschien im Iran sein erster Roman, Reise in Richtung 270 °, der sofort zu einem der wichtigsten Werke der iranischen Literaturszene wurde.

Mittwoch November 20 2019

Stunden: 17,00

Sala Spinelli

Baleani-Palast

Corso Vittorio Emanuele II, 244 Rom

Aktie
  • 1
    Share